Protokoll der 7. Sitzung des
Runden Tisches Energie

in der Universität Hamburg
am 30. Juni 1997, 16:30 - 19 Uhr, Zool. Institut

Anwesende:

K. Bernhardt, B. Schubert, F. Zinn, G. Kranz, M. Gottschick, H.-P. Zeise, A. Harmsen, H. Spitzer, C. Krupp, O. Kannapin

1. Wassersparmaßnahmen am FB Chemie (K. Bernhardt)

Herr Bernhardt berichtet über Einsparungen im Wasserverbrauch am Fachbereich Chemie. Der Verbrauch betrug im Jahr 1986 ca. 180.000 m3 in der Chemie 1 und ca. 73.755 m3 in der Chemie 2. Durch eine Reihe von Einsparmaßnahmen konnte der Verbrauch bis 1996 auf ca. 40.000 m3 in der Chemie 1 und ca. 29.062 m3 in der Chemie 2 gesenkt werden. Folgende Maßnahmen wurden durchgeführt:
  1. Installation von Prozeßkühlwasseranlagen (im Zuge von Sanierungsmaßnahmen finanziert über die Behörde für Wissenschaft und Forschung (BWF))
  2. Vakuummanagement (finanziert über Rückstellungstitel der Umweltbehörde)
    u. a. Anschaffung von Vakuumpumpen statt Wasserstrahlpumpen
  3. Wassermengenregler (finanziert über Rückstellungstitel der Umweltbehörde)
  4. Es wird auf gravierende Qualitätsunterschiede der Produkte hingewiesen
    Gute Noten erhalten die Firmen: Mannesmann, Aqua Butzke, Neoperl
  5. Installation von WC-Spartasten
  6. Beeinflussung des Nutzerverhaltens durch regelmäßige und direkte Ansprache der Mitarbeiter/innen. In der anschließenden Diskussion wird der Umgang mit und die mögliche Nutzung von Regenwasser angesprochen, sowie die Entsiegelung von Teilen der Hoffläche.
    (Folien zum Vortrag in der Anlage1)

2. Bericht zum Projekt Energieoptimierung (H. Spitzer)

Prof. Spitzer berichtet vom Stand des Projektes Energieoptimierung (siehe Anlage 2). In Gesprächen beim Leitenden Verwaltungsbeamten, Herrn Halfmeier und beim Präsidenten wurden wesentliche Rahmenbedingungen geklärt.

Bezüglich der Abrechnungsmodalitäten werden sich die Herren Bernhardt, Spitzer und Zeise bei den Herren Krupp und Burchards von der Umweltbehörde der FHH erkunden, die über entsprechende Erfahrungen aus dem fifty-fifty-Projekt an Hamburger Schulen verfügen. Termin ist Anfang August.

3. Öffentlichkeitsarbeit: Dies Academicus

Die Veranstaltung zur Energieoptimierung in der Universität Hamburg beim Dies Academicus war ein Erfolg. Teilnehmer der Veranstaltung sollen angeschrieben und zum Runden Tisch eingeladen werden. Auf diese Weise soll die Bildung dezentraler Energieteams vorangetrieben werden. Die bei der Veranstaltung erstellte Adressenliste kann über Prof. Francke (FB Chemie) bezogen werden.

4. Bericht: Moderationsverfahren

Die Firma IFOK (Institut für Organisationskommunikation) ist mit der Konzeption und Durchführung von Energietischen beauftragt. Am 9. September ist eine Auftaktveranstaltung mit den Fachbereichen Chemie, Physik und Biologie sowie Vertretern der Universitätsverwaltung geplant. Die o.g. FB wurden ausgewählt, da sie in größtem Maß zum Energie- und Wasserhaushalt der Universität beitragen.

5. Nächstes Treffen:

Montag, den 18.08.97, 16.30-18.30 Uhr,
Zoolog. Institut, M.L. King Platz 3, Raum U17 (Untergeschoß, links)

Themen:

Oliver Kannapin

Zum Protokoll vom 18.8.97
Zurück zur Homepage Runder Tisch Energie

Last modified: Thu Jul 24 09:56:42 1997